KONSTRUKTION
Juliane Duda | Martin Dörbaum


Eröffnung am Freitag, den 19. April 2019 von 19 – 22 Uhr

 

20. April 2019 – 18. Mai 2019

 

Die nächste Dialogausstellung führt foto-grafische Arbeiten von Juliane Duda und Martin Dörbaum zusammen, die sich mit Konstruktionen gesellschaftlicher Grenzziehungen (und

-überschreitungen) befassen. Solche finden im virtu-realen Raum statt, ästhetisch wie auch sozial.

 

Juliane Dudas neueste Bildreihe „Sechs Zentrale Motive“ handelt auch von DEM Kurhaus in Ahrenshoop. Ab den 1970ern eine ‚Strandperle‘ im Zentrum gewerkschaftlich generierten Massentourismus stand es in diesem Jahrtausend dann leer und verschwand. Seine repräsentativ-moderne Bauweise war behaglich-transparent und auch Ausdruck fortschrittlicher Zukunftsgewissheit. Deren architektonisches Strukturprinzip lag nun kurz vor dem Abriss brach, ist aber bei Duda im bildnerischen aufgehoben und eingeschrieben. Die Kadrierung des Serienbildes hat auch mit der modularen Erscheinung des damaligen Stahl-Glas-Betons zu tun. Denn Dudas fotografische Arbeiten sind nicht Abbilder schwindender Bauten sondern als Projektionsfläche eigener Räume angelegt. So und hier wird das Augenfällige in einem mehrstufigen Verfahren ins Ästhetische und Virtuelle getrieben.

 

Martin Dörbaums Serie „Massnahmen“  bildet Dinge ab, die dazu dienen sollen, Menschen zu einem gewünschten Verhalten zu erziehen – durch drohende Verletzungen oder andere Unannehmlichkeiten. Und nicht durch positive Anreize und attraktive Regeln.

Hier sind es Vergegenständlichungen einer zumeist älteren, archaischen Verhaltensökonomie. Menschen sollen da nicht durch Belehrung zivilisiert werden. Die Internalisierung von Verhaltensnormen erfolgt nicht über rationale Impulse sondern körperliche.

Dafür gilt es auch den Body-Mass-Index zu kennen, muss man Menschen massnehmen.

Die Bildreihe zeigt aber nicht nur „Massnahmen“, die die Kultivierung menschlichen Verhaltens als Ziel haben, sondern auch solche zur Disziplinierung von Tieren.

Eine Gleichsetzung mit Aussagekraft.